Jeder ist Verkäufer

Dirk Kreuter plant bis Ende 2020 über eine Million Menschen zu erfolgreicheren Verkäufern zu machen und lädt zur “Vertriebsoffensive” ein.

Wie gut wir (uns) verkaufen können hat einen elementaren Einfluss – nicht nur auf unseren beruflichen Erfolg. Männer und emanzipierte Frauen kennen die Situation: Wir lernen einen interessanten Menschen kennen, mit dem wir gerne den Rest des Lebens oder zumindest die Nacht verbringen wollen. Irgendwann wird es konkret und die Alternativfrage “Zu mir oder zu dir?” kann über den Verlauf unseres restlichen Lebens entscheiden. Im Verkauf nennt man das eine Anschlussfrage. Zugegeben, keine besonders erfolgversprechende. Und das attraktive Gegenüber wird sicher nicht gleich ja sagen. Schließlich hat man uns so erzogen, dass wir uns immer ein wenig zieren. Wir wollen, dass der Verehrer um uns kämpft. Darum folgt nun ein Einwand: “Ich kenne dich doch noch gar nicht/ Ich bin mit meiner Bekannten hier/ Ich habe bereits einen Anbieter in diesem Bereich”. Während der ungeübte Kandidat nun ins Wanken kommt oder (noch schlimmer) einfach aufgibt, bedient sich der Verkäufer der sogenannten Einwandbehandlung und erhöht so seine Chancen erheblich. Bedarfsermittlung, Nutzenargumentation, Einwandbehandlung und Abschlusstechniken sind rhetorische Mittel, die man trainieren kann. Wer sie beherrscht hat es leichter im Privatleben und im Job.

„Jeder ist Verkäufer – der Bewerber, der sich beim neuen Arbeitgeber vorstellt; die Ehefrau, die ihrem Partner den Urlaub in Mailand verkaufen möchte; der Arzt, der seinen Patienten von einer gesünderen Lebensweise überzeugen muss; der Architekt, der die Vorzüge seines Entwurfs kommuniziert usw. Letztlich verkaufen wir uns und unsere Ideen mehrfach an jedem Tag“, so Dirk Kreuter.

In den 30 Jahren seiner Tätigkeit als Verkaufstrainer hat er früher tausende Vertriebler und Führungskräfte von Mittelständlern und Großunternehmen geschult. Um viel mehr Menschen zu erreichen, konzentriert er sich seit drei Jahren auf offene Seminare – allen voran die „Vertriebsoffensiven“, die über das Jahr verteilt an sieben Standorten in Deutschland vom BV Bestseller Verlag organisiert werden. 2018 stellte Kreuter einen Weltrekord für das größte Vertriebsseminar in der Dortmunder Westfalenhalle mit 10 tausend Teilnehmern auf. Dieses Jahr sind für rund 25 tausend Teilnehmer Hallen und Seminarräume gebucht. Die ersten beiden Veranstaltungen in Hamburg und Mainz waren bereits Wochen im Voraus ausverkauft.

Dabei ist der Superstar verblüffend nahbar geblieben. Dirk ist mit allen Teilnehmern per Du, holt Freiwillige auf die Bühne und schüttelt nach der Show stundenlang die Hände der Teilnehmer am Fotostand.

Für alle, die nicht bis September mit dem Flirten (Sozialakquise) warten möchten: Eine bessere Trefferquote als die im Beispiel genannte Alternativfrage bietet die NOA-Technik. Hier kann das Gegenüber eine Option ablehnen und damit dennoch zusagen: „Soll ich nur für dich kochen oder wollen wir vorher auch noch ins Kino gehen?“. Sie oder er will nicht mit noch dir ins Kino? Prima, auf zu dir!

Zwei Tage voller Techniken und Strategien gibt es auf der „Vertriebsoffensive“ unter kreuter.tv/vertriebsoffensive.

Terminplan Vertriebsoffensive

Pressekarten für die Berichterstattung können gegen Pressenachweis hier angefordert werden.


Autoreninformation

Dirk Kreuter ist einer der einflussreichsten Vordenker zu den Themen Vertrieb, Verkauf und Akquise. Mit seinen Vorträgen und Seminaren begeistert er europaweit Verkäufer, Unternehmer und Führungskräfte.

Dirk Kreuter ist CSP – Certified Speaking Professional, Trainer des Jahres 2010, Speaker of the year 2011. Gemeinsam mit Christian Wulff kürte der Deutsche Mittelstands-Summit Dirk Kreuter die letzten vier Jahre in Folge zum TOP CONSULTANT.


Webseite: www.dirkkreuter.de

Podcast: iTunes / Android

Youtube: kreuter.tv

fb: KreuterDirk


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.